joeressen + kessner

INTERFERENCE Standort: Dar Ben Achour

joeressen+kessner

[Fotos: Sara Foerster. Eva-Maria Joeressen. Claus Langer.]

Künstlerische Arbeitsweise
Seit 2001 arbeiten Eva-Maria Joeressen und Klaus Kessner regelmässig zusammen und entwickeln audio-visuelle Kompositionen als ortsspezifische Interventionen. In der Entwicklung ihrer Konzepte beziehen sie sich auf die vorgefundene Situation and betrachten topografische, architektonische und ikonografische Aspekte ebenso wie Erfahrungen, Erinnerungen und Zusammenhänge, die mit dem Ort verbunden sind. Wie in einem digitalen Archiv katalogisieren sie ihre Beobachtungen in einer „semantischen Karte“, die den Rahmen für ihre Kompositionen bildet. Ihre generativen Datensystem steuern audio-visuelle Projektionen, die in Echtzeit an dem and für den Ausgangort entwickelt werden.
[Text: Bettina Pelz]

AUSGEWÄHLTE AUSTELLUNGEN

2015 | Hildesheim (de)| LICHTUNGEN
2014 | Koblenz (de) | Mittelrhein Museum
2010 | Essen (de) | RUHR.2010 – Eröffnung der Europäischen Kulturhauptstadt auf der Zeche Zollverein
2008 | Eindhoven (nl) | GLOW
2001 | Köln (de) | Museum für Angewandte Kunst (MAKK)
[More]

Eva-Maria Joeressen | WERDEGANG

Seit 1998 | Düsseldorf (de) | Peter Beherens School of Arts | Professorin für Gestaltungs- und Wahrnehmungslehre
Seit 1985 | Deutschland | Regelmässige Ausstellungstätigkeit
1985 | Münster (de) | Kunstakademie | Meisterschülerin von Timm Ullrichs
1956 | geboren.
[Mehr]

Klaus Kessener | WERDEGANG
Seit 1992 | Deutschland | Regelmässige Kompositions- und Aufführungstätigkeit.
Studierte Musik, Musikwissenschaft und Germanistik.
1957 | Geboren.
[Mehr]

LINKS
Web